Wer sind wir


Die Gruppe „Die Liechtenauer Fechter“ wurde im Jahr 1998 mit dem Ziel gegründet, historische europäische Fechttechniken des Spätmittelalters in Theorie und vor allem Praxis zu erforschen. Die Namensgebung leitet sich von Johannes Liechtenauer ab, welcher als „Vater“ des historischen Fechtens im deutschen Sprachraum gilt.

Wir beschäftigen uns mit historischen Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus dem deutschen Sprachraum, die von uns studiert, transkribiert und interpretiert werden, um dann die Ergebnisse in die Praxis umzusetzen und so die Fechtkunst dieser Periode möglichst originalgetreu zu rekonstruieren. Großes Augenmerk wird dabei darauf gelegt, nicht zu experimentierten, sondern das umzusetzen, was aus den Handschriften abzuleiten ist.

Die 16 aktive Mitglieder umfassende Gruppe ist seit 2002 Mitglied bei der europäischen Vereinigung der historischen Fechter HEMAC (Historical European Martial Arts Coalition) und Gründungsmitglied des 2004 gegründeten Österreichischen Fachverbandes für Historisches Fechten (ÖFHF), dessen Obmann ebenfalls aus den Reihen unseres Vereins stammt.

Seit 2006 veranstalten wir die mittlerweile weltweit größte Veranstaltung zum Thema historisches Fechten – den jährlich im Februar in Wien stattfindenden „Dreynevent“ mit mehr als 150 Teilnehmern aus ganz Europa (und Übersee).

2010 wurden wir Mitglied bei der Sportunion Wien und heißen seitdem „Sportunion – Die Liechtenauer Fechter“.

Sozusagen als Nebenprodukt unserer Recherche der Fechtkunst des Spätmittelalters hat sich auch ein großes Interesse an einer möglichst originalgetreuen Darstellung der Kleidung und Rüstung bzw. des Alltagslebens dieser Periode ergeben, was uns mittlerweile auch zu engagierten Living History Darstellern gemacht hat. In diesem Zusammenhang entstanden in der Vergangenheit wertvolle Kooperationen mit dem Kunsthistorischen Museum Wien – Hofjagd und Rüstkammer (beispielsweise im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“), dem Wien Museum am Karlsplatz und mit der Geschichtsfakultät der Universität Wien.

Im Rahmen von derartigen Veranstaltungen, aber auch auf profanen Mittelaltermärkten geben wir gerne als „Schaukampfgruppe Dreynschlag“ firmierend, kurzweilige, aber dennoch fundierte Demonstrationen der von uns recherchierten Fechttechniken in zeitgemäßer Gewandung zum besten, sind mittlerweile aber auch für unterhaltsame Schaukämpfe (bei denen wir trotz aller Unterhaltung immer auf historische Fechttechniken zurückgreifen) bekannt.