Ringen – Fabian von Auerswald – Die schweche des arms


Fechtbuchabbildung

auerswald_4

Originaltext

Dis stücke heisset die schweche des Arms / das du mit deiner rechten Hand schlahest uber seine lincke / nahe bey der Faust / so mus er sich biegen.

Interpretation

Presst seine Faust nahe am Handgelenk (das darf keinen Bewegungsspielraum mehr haben) fest an deine Brust oder deine Schulter. Dann verbeugst du dich in die Gegenrichtung, d.h. hast du seine linke Hand an deine rechte Schulter gepresst, so verbeug dich nach links und umgekehrt. Dreh dabei deine Schulter so richtig weit ein und beachte, dass je kleiner dein Verbeugungsradius ist, desto größer sind seine Schmerzen.

Um dem Schmerz zu entgehen muss er dir nachfolgen, so bringst du ihn zu Boden. Ist er erst mal am Boden, verfahre mit ihm nach deinem Gutdünken.

Bilderreihe

auerswald_4